Kategorie: Veranstaltungen

Aktion „Sauberes Hall“

SCHWÄBISCH HALL (sha). Zu einer Aktion, die echten Gemeinsinn beweist, hat sich die Kameradschaft der Reservisten und Soldaten aus dem Camp Dolan entschlossen. Mit Unterstützung des städtischen Tiefbauamtes, das Fahrzeuge und Arbeitsgeräte zur Verfügung stellt, gehen heute 20 Freiwillige an eine umfassende „Klingenputzete. Auf dem Programm stehen die Wettbach-, Baders- und Ohrenklinge, aber auch alle Stadteinfahrten, gleichgültig ob es sich um Bundes-, Landes- oder Kreisstraßen handelt. Die Gebiete werden von Unrat und Papier berfreit, damit das Entree von Hall – gleichgültig, wer für die jeweiligen Straßenzüge zuständig ist – keinen Grund zur Klage bietet.
Eine Reinigung des Kocherbereiches am Sulfersteg ist nicht möglich, da der Wasserstand nach den Regenfällen in den letzten Tagen noch ziemlich hoch ist. Dies ist auch der Grund, weshalb die „Kocherputzete“, für die sich erfreulicherweise neben dem Fischzuchtverein auch einige Haller Bürger gemeldet haben, noch nicht durchgeführt werden konnte.

Die Klingenputzete beginnt um 8.30 Uhr und endet gegen 16 Uhr.

Als einen „vollen Erfolg“ bezeichnet der Leiter des Städtischen Tiefbauhofes, Diethelm Warnecke, die Aktion „Saubers Hall“, an der sich am Samstag rund 20 Mitglieder der Reservistenkamersadschaft und Angehörige der amerikanischen 189. ATC-Company vom Camp Dolan beteiligten. Ziel der Aktion war es, drei Klingen im Haller Gebiet wie auch einige Zufahrtsstraßen von Unrat zu säubern, der sich dort im Laufe der Zeit ansammelte. Dabei stieß man auf so viel Schmutz, dass gar nicht alle Bereiche „abgegrast“ werden konnten, die man sich vorgenommen hatte. Wie Warnecke sagte, sei man oft auf Müll gestoßen, der absichtlich in die Landschaft geworfen wurde: Ganze abgepackte Mülltüten seien keine Seltenheit gewesen. Insbesondere füllten die freiwilligen Umweltschützer vier Lastwagen, wofür sie mit einem Vesper samt Bier von der Stadt entlohnt wurden. Die Reservisten haben sich schon bereit erklärt, im nächsten Jahr an einer ähnlichen Aktion mitzuwirken, dann soll die „Putzete“ in größeren Rahmen und unter Mitwirkung der Bevölkerung stattfinden. Besonderes Lob zollte Warnecke den beteiligten Amerikanern, die ganz bei der Sache gewesen seien.

Quelle: Haller Tagblatt vom 09.06.1979